Fränkische Bratwurstwochen: Es geht um die Wurst!

Vom 29. Juni bis 14. Juli 2019 präsentiert sich die Vielfalt der Bratwurst im Rahmen der Fränkischen Bratwurstwochen / Eröffnung am 27. Juni um 11 Uhr in der Nürnberger Altstadt

(Nürnberg / Würzburg / Bayreuth) Vom 29. Juni bis 14. Juli veranstalten die Bezirk Unter-, Mittel- und Oberfranken des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern zum vierzehnten Mal die Fränkischen Bratwurstwochen. Die Eröffnung der Aktion findet bereits am 27. Juni um 11 Uhr im Gasthaus Pillhofer in Nürnberg statt.

… weiterlesen

Grußwort Fränkische Bratwurstwochen 2019

Dieser Bratwurst-Sommer verspricht heiß zu werden. Ob Tomate-Rucola, Chili oder Knoblauch – unter dem Motto „Gewürze“ bringen die Fränkischen Gastronomen bis zum 14. Juli 2019 wieder besondere Bratwurst-Spezialitäten und beliebte Klassiker auf den Grill. Mit mehr als 100 teilnehmenden Betrieben stehen die Fränkischen Bratwurstwochen auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen der pikanten Gaumenfreuden. … weiterlesen

Genuss aus Franken bei den fränkischen Bratwurstwochen

Barock, Bratwurst und Bocksbeutel

Dieser fränkische Dreiklang verzaubert alle Besucher Frankens. Denn Franken hat nicht nur die höchste Denkmaldichte in Bayern und mit dem Bocksbeutel ein internationales Markenzeichen, sondern mit der fränkischen Bratwurst auch ein Gericht, das weit über die Landesgrenzen hinaus für seine Vielfalt und seinen Geschmack bekannt ist.

… weiterlesen

Bratwurst und privat gebrautes Kellerbier: Er lebe hoch, der Klassiker!

Es muss nicht immer Quinoa-Superbowl, gepairt mit Gurken-Gose, sein. Zeitgenössische internationale Trends im „Beer-And-Food-Pairing“ (wie es so schön auf Neu-Fränkisch heißt) sehen sogenanntes Superfood in Kombination mit bierigen Erfindungen, wie Gurken-Gose oder einer kräftig sauren Cranberry-Weißen. Wie gut, dass es nach wie vor auch himmlische Klassiker gibt: Als Erstes kommt einem da die Liebeshochzeit zwischen Fränkischer Bratwurst und Kellerbier in den Sinn. … weiterlesen

Grußwort Fränkische Bratwurstwochen 2015

iStock_000013616469Medium Kopie

Herzhaft, ehrlichecht – so ist die Bratwurstund sist FrankenDie Fränkische Bratwurst ist ein kulinarisches Sinnbild für unsere Region wie kaum eine andere Spezialität. Sie ist so vielfältig, wie die Landschaften, die Menschen und die Traditionen zwischen Aschaffenburg und Wunsiedel, zwischen Coburg und Ansbach. Ebenso vielfältig ist auch ihre ZubereitungÜber Kiefernzapfen geröstet, als blaue Zipfel im Zwiebelsud gekocht, als Nürnberger mit Kraut ganz kurz gehalten oder am laufenden Meter serviert wie in Sulzfeld am Main. Es gibt sie als Edel-Variante mit Fränkischem Schiefertrüffel, trendig mit Chili-Schoko-Note, in grob und fein, aus Wild, Kalb oder SchweinWährend man dem Brät in Unterfranken gerne mal etwas Wein untermischt, brutzelt die Bratwurst beim sommerlichen Grillabend durch das Übergießen mit einem Schluck fränkischem Bier besonders knusprig. Wer bekäme da nicht Appetit? Mit Senf ins Brötchen geklemmt ist die Bratwurst seit Jahrhunderten ein beliebter „Snack-To-Go“, lange, bevor der heutige Trend überhaupt einen Namen hatte. Und dass die Bratwurst einen Ehrenplatz im Herzen der Franken hat, zeigt die Tatsache, dass sie an Heilig Abend bei vielen Familien traditionell auf dem Speiseplan steht.  

Franken ist ein Land für Genießer. Das ist längst weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Jedes Jahr kommen mehr Urlauber aus Nah und Fern in unsere wunderschöne Region, um deren besonderen Charakter, Geschichte und Kultur zu erlebenaber auch, um die sprichwörtliche fränkische Gastlichkeit zu genießen. Exzellente Weine, ursprünglich gebraute Biere und eine unvergleichlich reiche kulinarische Landschaft machen einen Teil des besonderen Reizes Frankens aus. Diesen Reichtum wollen wir pflegen und erhalten.

Nunmehr wieder werden die Bratwurstwochen in ganz Franken gefeiert. Es freut mich, auch als Schirmherrindass sich die Initiative so positiv weiterentwickelt hat. Das bedeutet: Noch mehr Vielfalt. Noch mehr Genuss. Und noch mehr Franken: Mehr als 160 Betriebe aus Ober-, Mittel- und Unterfranken präsentieren in diesen Wochen ihre ganz individuellen Kreationen und Interpretationen der Fränkischen Bratwurst. 

Herzlich lade ich Sie ein zu einer schmackhaften Genussreise durch Franken und wünsche Ihnen viele neue kulinarische Entdeckungen!

Ihre Martina Fehlner

Fränkische Bratwurstwochen variantenreiche und genussvolle Stunden mit der Bratwurst in Franken!

hochzeitsessen-mit-krenSie ist variantenreich wie sonst kein Lebensmittel, eine fränkische Spezialität und das beliebteste „Fastfood Gericht“ der Deutschen, die Bratwurst. Nun ist sie auch wieder, als Spezialitätenwoche in den gastronomischen Kalender Frankens zurückgekehrt.

Der Bezirksverbände Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken des Bayerischen Hotel und Gaststättenverbandes und seine Mitglieder werden in Zusammenarbeit mit ihrem Partner, Hörrlein Feinkost lassen wieder die Bratwurstwochen, die schon früher mit großem Erfolg in der Gastronomie durchgeführt wurden, in ganz Franken aufleben.

Unter dem Motto „Feines aus Franken“ finden in ausgewählten Mitgliedsbetrieben des Hotel- und Gaststättenverbandes vom 20.06. bis zum 04.07.2015 die Bratwurstwochen statt, die von der Schirmherrin Frau Martina Fehlner (MdL und Tourismuspolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion) am 18.06.2015 offiziell eröffnet werden.

„Ob grob oder ob fein, ob aus Kalb, Pute oder Wildschwein, ob mit Sauerkraut gereicht oder mit Chili-Schoko-Note verfeinert – die Bratwurst steht für das kulinarische Franken wie kaum eine andere regionale Spezialität. Es freut mich deshalb sehr, das sich die Unterfränkischen Bratwurstwochen inzwischen zu einem gesamtfränkischen Event weiterentwickelt haben. Das bedeutet: Noch mehr Vielfalt. Noch mehr Genuss. Noch mehr Franken! Deshalb freue ich mich besonders, auch in diesem Jahr wieder als Schirmherrin dabei zu sein.“

Bei den Bratwurstwochen stehen die Vielfalt und der Variantenreichtum der Bratwurst im Mittelpunkt. Die unterschiedlichsten Bratwurstspezialitäten und die verschiedenen Zubereitungsarten werden den Gaumen unserer Gäste verwöhnen.

Um all diese regionalen Spezialitäten, von A-W, über die Ansbacher, Bayreuther, Coburger, Hofer, Nürnberger bis zur Würzburger, ob grobe Bratwürste, Bratwürste im Bendel, Gebrühte, Gewolfte oder mit Brät, mit Ingredienzien wie Majoran, Piment oder Kümmel, ob vom Schwein, Rind, Kalb, Wildschwein oder Reh, aufzutischen arbeiten die Gastronomen eng mit ihren regionalen Lieferanten, den Metzgern vor Ort zusammen.

So gibt es eine Vielzahl an Sorten und Zubereitungsarten von der groben Fränkischen Bauernbratwurst über die Wildschweinbratwurst bis hin zur Würzburger, mit Wein verfeinert, oder den Blauen Zipfeln zu genießen.

Die Gastronomen der fränkischen Bezirke des Hotel- und Gaststättenverbandes laden zu den Bratwurstwochen ein um die besonderen Genusserlebnisse, welche der Deutschen liebstes „Fastfood Gericht“ bereiten kann, „schmeckbar“ zu machen. So finden die Bratwurstwochen in der Grillsaison statt, so können die fränkischen Bratwurstspezialitäten idealerweise auch fein über Holzkohle oder wie in Coburg üblich über Kiefernzapfen gegrillt werden und so ein herrliches Gericht für die Gartensaison sein, somit ist der „Franken ihr liebstes Gericht“ immer ein kulinarischer Gewinn!

Begleitend werden die verschiedensten Bratwurstvarietäten, je nach persönlicher Vorliebe durch die Premiumprodukte aus dem Hause Hörrlein Feinkost in Adelsdorf, ein Spezialist für Meerrettich- und Senfspezialitäten. Eine weitere Fränkische Spezialität, die auch ein kongenialer Begleiter zur Bratwurst ist, der Meerrettich. Um sich eingehend und umfassend über die Bratwurstwochen und die teilnehmenden Gastronomen zu informieren und so seinen „Bratwurst-Genuss-Event“ planen zu können stehen für alle Genießer unter der Adresse feines-aus-franken.eu eine interaktive Karte mit Verlinkung zu den teilnehmenden Gasthäusern bereit.

Die teilnehmenden Mitglieder des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes aus Franken und Hörrlein Feinkost wünschen genussreiche Stunden und guten Appetit!

Ein Gütesiegel fränkischer Gastlichkeit !

Pressemitteilung vom 26. Juni 2014

Ein Gütesiegel fränkischer Gastlichkeit! Martina Fehlner eröffnet die Unterfränkischen Bratwurstwochen

Die Aschaffenburger SPD-Landtagsabgeordnete Martina Fehlner übernahm in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die „Unterfränkischen Bratwurstwochen“. Die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion betonte bei der Eröffnungsveranstaltung in den Würzburger Residenzgaststätten den hohen Stellenwert der fränkischen Bratwurst: „Für mich gehört die Bratwurst einfach zur fränkischen Gastlichkeit dazu, wie der köstliche Frankenwein unserer Winzer und das würzige Bier unserer heimischen Brauereien. Unverwechselbar im Geschmack ist sie ein Gütesiegel fränkischer Gastlichkeit.“
Eröffnet wurden die Bratwurstwochen vom Bezirksverband Unterfranken des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands. Martina Fehlner: „Die Bratwurstwochen sind eine einmalige Gelegenheit, um die außergewöhnliche Vielfalt an Spezialitäten aus Franken zu präsentieren und ebenso starke gastronomische und touristische Akzente zu setzen.“
Interaktive Bratwurstkarte ThumbnailRund 70 Gasthäuser aus der Region beteiligen sich unter dem Motto „Feines aus Franken“ an der Aktion, die von 28. Juni bis zum 12. Juli läuft, und nehmen besondere Bratwurstspezialitäten auf ihre Speisekarten. Sie dürfen sich dann offiziell als „Haus der Bratwurstkultur“ bezeichnen. Die unterfränkische Abgeordnete Fehlner verriet auch ihre persönliche Lieblingsbratwurst: „Die deftigen und gut gewürzten Wildschweinbratwürste, die es vor allem im Spessart gibt.“ Die Fränkische Gastronomie lädt zu den Bratwurstwochen ein, um die besonderen Genusserlebnisse, welche der Deutschen liebstes „FastFoodGericht“ bereiten kann, erlebbar zu machen. So finden die Bratwurstwochen auch idealerweise während der Fußball-WM statt, denn die fränkischen Bratwurstspezialitäten sind wohl der ideale Snack vor, während oder nach dem Spiel, immer ein Gewinn.

Text und Bild Quelle: http://www.martina-fehlner.de/news/

Die Bratwurstwochen sind zurück!

— Presseinformtion —

(als PDF laden)

Die Bratwurstwochen sind zurück!

Sie ist variantenreich, eine fränkische Spezialität und das beliebteste „FastFoodGericht“ der Deutschen, die Bratwurst. Nun ist sie auch wieder in den gastronomischen Kalender in Unterfranken zurückgekehrt.

Der Unterfränkische Bezirksverband des Bayerischen Hotel und Gaststättenverbandes und seine Mitglieder in Zusammenarbeit mit seinem Partner, Hörrlein Feinkost lassen die Bratwurstwochen, die schon früher mit großem Erfolg in der Gastronomie durchgeführt wurden, wieder aufleben.

Unter dem Motto „Feines aus Franken“ finden in ausgewählten Mitgliedsbetrieben des Hotel- und Gaststättenverbandes vom 28.06. bis zum 13.07.2014 die Bratwurstwochen statt, die am 26. Juni 2014 offiziell von Frau Martina Fehlner (MdL und Tourismuspolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion) als Schirmherrin der Veranstaltung, in der Residenzgaststätte eröffnet wird.

„Die Bratwurstwochen sind eine einmalige Gelegenheit, um den außergewöhnlichen Reichtum an Spezialitäten aus Franken zu präsentieren und ebenso starke gastronomische und touristische Akzente zu setzen. Viele Gasthäuser in unserer Region beteiligen sich an der Aktion und zeigen so die ganze Vielfalt der fränkischen Bratwurst!“

Bei den Bratwurstwochen stehen die Vielfalt und der Variantenreichtum der Bratwurst im Mittelpunkt. Die unterschiedlichsten Bratwurstspezialitäten und die verschiedenen Zubereitungsarten werden den Gaumen der Gäste verwöhnen. Um all diese regionalen Spezialitäten, wie Coburger, Nürnberger, Würzburger, grobe Bratwürste, Bratwürste im Bendel, Gebrühte, Gewolfte oder mit Brät, Ingredienzien wie Majoran, Piment oder Kümmel ob vom Schwein, Rind, Kalb, Wildschwein oder Reh, aufzutischen arbeiten die Gastronomen eng mit ihren regionalen Lieferanten, den Metzgern vor Ort zusammen.

So gibt es eine Vielzahl an Sorten und Zubereitungsarten von der groben Fränkischen Bauernbratwurst über die Wildschweinbratwurst bis hin zur Würzburger, mit Wein verfeinert, oder den Blauen Zipfeln zu entdecken.

Die Fränkische Gastronomie lädt zu den Bratwurstwochen ein um die besonderen Genusserlebnisse, welche der Deutschen liebstes „FastFoodGericht“ bereiten kann, erlebbar zu machen. So finden die Bratwurstwochen auch idealerweise während der Fußball-WM statt, denn die fränkischen Bratwurstspezialitäten sind wohl der ideale Snack vor, während oder nach dem Spiel, immer ein Gewinn!

Begleitend zu den Bratwurstwochen führt Hörrlein Feinkost aus Adelsdorf, ein Spezialist für Meerrettichspezialitäten, ein Gewinnspiel durch. Hier geht es um eine weitere Fränkische Spezialität, die auch ein kongenialer Begleiter zur Bratwurst ist, den Meerrettich. Die Verbraucher können ihre liebsten Rezepte rund um den Meerrettich einsenden oder unter www.scharfe-franken.eu hochladen. Die von der Jury geprüften Rezepte werden dann im Internet veröffentlicht wie auch die an den Bratwurstwochen teilnehmenden Betriebe. Die Rezepte und Gasthäuser sowie viele Tipps rund um Genuss aus Franken findet man dann unter www.feines-aus-franken.eu. Der Wegweißer zu „besonderen Genuss“.

Egal ob als Vor- oder Hauptspeise, ob der Meerrettich als Hauptzutat oder Gewürz fungiert, alle Rezepte sind gefragt. Die besondere Eignung des Meerrettichs in der modernen Küche wird so auf kreative Art schmeckbar dargestellt. Für die Einsender der besten Rezepte, die von einer kompetenten Fachjury ausgewählt werden, winkt ein Genusswochenende mit Chefkoch Michael Stemmler auf der Steinburg in Würzburg und für die weiteren Preisträger genussvolle Preise „Feines aus Franken“.

Wir wünschen guten Appetit und viel Glück beim Gewinnspiel.