Schreiben Sie uns… falls Sie gerne eine Rückmeldung geben möchten.

In Franken ist die Bratwurst regionaler Genuss und untrennbar mit Bier & Wein verbunden. Wir laden Sie daher ein, die Bratwurstwochen 2019 mit Ihren lukullischen und geschmacksvielfältigen Facetten zu entdecken. Lassen Sie sich von den vielen Kreationen der teilnehmenden Betriebe und dem Ideenreichtum unserer Wirte überraschen. Vom

29. Juni bis 14. Juli 2019

haben Sie nicht nur die Gelegenheit, in vielen Betrieben in Ober-, Mittel- und Unterfranken das Beste der Wurst zu genießen, das passende Bier oder der richtige Silvaner bringen Ihre neue Lieblings-Bratwurst auf den geschmacklichen Höhepunkt!

Ein historisches Gericht

Die Bratwurst ist bereits seit dem fünfzehnten Jahrhundert nicht mehr vom fränkischen Speiseplan wegzudenken, seit sie zum ersten Mal in Nürnberg  auf den Tellern aufgetaucht ist. Inzwischen gehört sie zu den beliebtesten „Fast-Food-Gerichten“ Deutschlands – egal in welcher Größe und mit welchem Umfang!

In traditioneller Gastronomie

In ganz Franken finden Sie teilnehmende Betriebe. Dort bekommen Sie – je nach Karte des Hauses – die verschiedensten Varianten unseres Nationalgerichts.

Nicht nur die Zutaten des Bratwurstteiges (Brät) werden hier und da anders kreiert, sondern auch die Tradition neu definiert. So kann es schon einmal vorkommen, dass Sie anstatt des Schweinefleisches, eine Variationen mit Wild, Kalb, Pute oder vielleicht sogar mit Karpfen entdecken.

Ein Nationalgericht

Unsere Teilnehmer werden nichts unversucht gelassen, um Sie geschmacklich zu verwöhnen. Selbstverständlich gibt es neben den vielseitigen Varianten der Bratwurst und seinen abwechslungsreichen Kombinationen der Beilagen auch die traditionelle Art, die jeder von uns kennt und schätzt – ob auf den Teller oder im Weck.

Eine Bratwurst, ob gebraten in der Pfanne, gegrillt auf Holzkohle oder Kiefernzapfen, ob zubereitet im Weinsud als Blaue Zipfel, die fränkische Delikatesse ist aus unserer Region nicht wegzudenken. Und wir lassen Sie uns auch nicht nehmen!

Was ist das Einzige, das unser Nationalgericht mit zwei Enden noch besser schmecken lässt? Richtig: ein guter Schoppen Frankenwein oder ein kühles Kellerbier. Auch diese leckeren Tropfen haben in Franken Tradition. Sie werden mit viel Hingabe und handwerklichem Geschick vollendet und dürfen bei einem so tollen Gericht nicht fehlen!

Probieren Sie doch mal…

Der Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband wünscht Ihnen Guten Appetit.